Die neuen Interreg-Förderprogramme 2021–2027 - Erfolgreiche Antragsstellung, Best Practices und Netzwerken

Mit einem Informationstag am 30. November 2021 will die rheinland-pfälzische Landesregierung Interessierte über die neuen Fördermöglichkeiten der Programme der Europäischen Territorialen Zusammenarbeit (Interreg) informieren. Sie tragen maßgeblich zum Zusammenwachsen Europas bei. Viele rheinland-pfälzische Partnerinnen und Partner haben sich schon an europäischen Kooperationsprojekten mit Interreg-Förderung beteiligt, darauf will die Landesregierung aufbauen.

Die fünf Interreg-Programme, „Europe“, „Nordwesteuropa“, „Oberrhein“, „Großregion“ und „Euregio Maas-Rhein“ bieten auch künftig Raum für gemeinsames Experimentieren, für die Umsetzung von Pilotinvestitionen und für den Austausch von Best Practices. Mit der digitalen Informationsveranstaltung soll über die Möglichkeiten und Neuerungen der nun beginnenden Förderperiode 2021–2027 informiert werden und die Chance entstehen, sich mit Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern sowie Beratungsstellen der einzelnen Programme und anderen Projektinteressierten auszutauschen und neue Projektideen zu entwickeln. 

Die Veranstaltung findet online auf der interaktiven Plattform GatherTown statt. Eine Anmeldung ist hier möglich bis zum 23.11. 2021.