Kommission evaluiert Erwachsenenbildung in Mitgliedstaaten

Noch bis zum 17. März 2022 läuft eine Konsultation der Kommission im Zusammenhang mit der „Empfehlung des Rates für Weiterbildungspfade: Neue Chancen für Erwachsene“ aus dem Jahr 2016. Die Empfehlung zielt insbesondere darauf ab, gering qualifizierte Erwachsene bei der Weiterentwicklung ihrer Kompetenzen und beim Erwerb höherer Qualifikationen zu unterstützen.

Die Kommission ist aufgefordert, nach fünf Jahren über die Fortschritte in den Mitgliedstaaten zu berichten. Vor diesem Hintergrund will sie nun die Umsetzung der Empfehlung und die Fortschritte bei der Verbesserung der Lese-, Schreib-, Rechen- und Digitalkompetenzen gering qualifizierter Erwachsener bewerten und hieraus Schlussfolgerungen über künftige Auswirkungen ziehen.

Hierfür bittet die Kommission um die Rückmeldung von Interessenträgern über einen hierfür entwickelten Online-Fragebogen. Beiträge sind sowohl von Einzelpersonen als auch von Sozialpartnern, Unternehmen, Bildungsanbietern, Verbänden, Organisationen oder auch Behörden erbeten. Die Beiträge können in jeder EU-Amtssprache eingereicht werden. (MK)

https://ec.europa.eu/info/law/better-regulation/have-your-say/initiatives/12637-Verbesserung-der-Grundkompetenzen-Erwachsener-Empfehlung-fur-Weiterbildungspfade-Evaluierung_de