Öffentlicher Zugang zu Forschungsdaten

Am 28. Juli 2020 hat die Kommission ein „Manifest“ mit Leitprinzipien für den öffentlichen Zugang zu Forschungsdaten veröffentlicht. Die Prinzipien des Manifests zielen auf die Covid-19-Forschung und richten sich an die Empfänger von EU-Forschungsstipendien für die Prävention, Erprobung, Behandlung und Impfung von Coronaviren.

Beispielsweise sollen alle generierten Ergebnisse unverzüglich veröffentlicht und zugänglich gemacht werden, anderen soll das Recht eingeräumt werden auf den Publikationen und Daten aufzubauen und sie sollen die Werkzeuge erhalten, die Daten zu validieren. Sofern möglich, sollen gebührenfreie Lizenzen gewährt werden.

Die Kommission hofft, dass öffentliche und private Akteure, andere Forschungsförderer sowie prominente Persönlichkeiten und Institutionen das Manifest unterstützen. Von der Unterstützung des Manifests gehen keine rechtlichen Wirkungen auf gewährten Zuschüsse aus. (MK)

https://ec.europa.eu/info/news/commission-launches-manifesto-maximise-accessibility-research-results-fight-against-coronavirus-2020-jul-28_en&pk_campaign=rtd_news

https://ec.europa.eu/info/research-and-innovation/research-area/health-research-and-innovation/coronavirus-research-and-innovation/covid-research-manifesto_en

https://ec.europa.eu/info/sites/info/files/research_and_innovation/research_by_area/documents/ec_rtd_cv-manifesto.pdf