Stil mit Nachhaltigkeit verbinden

In ihrer ersten Rede zur Lage der Europäischen Union am 16. September 2020 hatte Kommissionspräsidentin von der Leyen die Schaffung eines „Neuen Europäischen Bauhauses“ zur Gestaltung einer eigenen Ästhetik des Green Deal angekündigt. Nun hat die Kommission diese Pläne konkretisiert. In ihren am 14. Oktober 2020 vorgestellten „Plänen zur „Renovierungswelle“ im Rahmen des Green Deal wird unter der Überschrift „Stil mit Nachhaltigkeit verbinden“ u.a. die Einführung des „Neuen Europäischen Bauhauses“ in drei Phasen angekündigt:

  • In der Entwurfsphase sollen Ideen erforscht und die neue Bewegung geformt werden. Hierzu will die Kommission bis zum Sommer 2021 einen breit angelegten, partizipativen Prozess zur gemeinsamen Gestaltung durchführen. Designer, Architekten, Künstler, Digital-Experten, Wissenschaftler, Unternehmer, Ingenieure und Studierende sollen hieran ebenso teilnehmen wie interessierte Bürgerinnen und Bürger.
  • Die Umsetzungsphase soll in der zweiten Jahreshälfte 2021 beginnen. 2022 sollen dann zunächst fünf „Gründungs-Bauhäuser“ in verschiedenen Mitgliedstaaten etabliert werden. Sie sollen der Nachhaltigkeit verpflichtet sein und hierbei Kunst und Kultur integrieren, an die örtlichen Bedingungen angepasst sein und jeweils einen spezifischen Fokus haben, z.B. natürliche Baumaterialien, Energieeffizienz, Demographie, zukunftsorientierte Mobilität oder ressourcenschonende digitale Innovation.
  • In der dritten Phase sollen die entstandenen Ideen schließlich in die Breite „gestreut“ werden.

Ein wesentliches Ziel des „Neuen Europäischen Bauhauses“ soll es sein, den „Green Deal den Menschen in den Köpfen und zu Hause näher zu bringen.“ Komfort und Attraktivität eines nachhaltigen Lebens soll greifbar gemacht werden, so die Kommission. Und es soll gezeigt werden, dass das „Notwendige auch schön sein kann.“

Das Projekt soll von einem Beirat aus externen Experten, darunter auch Wissenschaftler, Architekten, Designer, Künstler, Planer und die Zivilgesellschaft begleitetet werden. (MK)

https://ec.europa.eu/commission/presscorner/detail/de/qanda_20_1836

https://ec.europa.eu/commission/presscorner/detail/de/fs_20_1894

https://ec.europa.eu/energy/sites/ener/files/eu_renovation_wave_strategy.pdf

https://audiovisual.ec.europa.eu/en/topnews/M-005605